Der bezaubernde norwegische Kurzfilm „Hjem til jul“ (Zu Weihnachten nach Hause) lief auf zahlreichen Festivals: Annie kommt über Weihnachten nach Hause und will endlich ihrer Familie sagen, dass sie lesbisch ist. Was daraus wird? Guckt selbst.
(sorry wegen der Werbung vorab, das ging leider nicht anders)

Hjem til jul (Home for Christmas)
Hochgeladen von anotheraccount. – Sieh mehr Fun Videos.

Der Film basiert auf einer berühmten Weihnachtsgeschichte „Anne og Anne kommer hjem til jul“ (Anne und Anne kommen zu Weihnachten nach Hause) der norwegischen Autorin Gerd Brantenberg. Sie erschien 1981 in der Anthologie „Kjærlighet i rosebedet“ (Die Liebe im Rosenbeet). Seitdem ist sie DER Renner für Weihnachtslesungen in Norwegen.

Gerd Brantenberg, geboren 1941, war die erste norwegische Autorin, die über lesbische Liebe schrieb. In Deutschland wurde sie mit dem Roman „Egalias døtre“ (dt.: „Die Töchter Egalias, Frauenoffensive, 1980) berühmt. Es war das international erfolgreichste norwegische Buch der 1970er und 1980er Jahre.

L-talk wird zu Gerd Brantenbergs 70sten Geburtstag 2011 einen längeren Beitrag veröffentlichen.