Constance McMillen, die mutige 18jährige Schülerin aus dem finsteren Teil der USA, bekam von Ellen DeGeneres einen Stipendien-Scheck über 30.000 Dollar überreicht:

Constance McMillen hatte darauf bestanden, ihre Freundin als Begleitung für den Abschlussball auszuwählen. Daraufhin hatte die Schule den gesamten Ball abgesagt. Constance McMillen klagt nun gegen die Schule und wird dabei von der Bürgerrechtsorganisation ACLU unterstützt.                   

Die Itawamba Agricultural High School in Fulton, Mississippi, hält dagegen. Am Montag, 22. März findet eine gerichtliche Anhörung statt.

Alles was ich wollte war die gleiche Chance wie alle anderen, meine Abschlussballnacht zu genießen. Aber meine Schule zog es vor, allen Schülerinnen und Schülern zu schaden anstatt alle fair zu behandeln.

sagt Constance Mc Millen in einem ACLU-Interview.

Andere Schulen gehen unkomplizierter mit lesbischen Paaren um. Die Seite autostraddle.com hat zur Einsendung von lesbischen Paaren auf Schul-Abschlussbällen aufgerufen und gleich eine ganze Galerie online gestellt!

Links und Quellen:

  • Berichte auf CNN, laufend aktualisiert
  • Mississippi High School Canceled Prom for Lesbian Date Request, 11. März 2010, feministing.com
  • Hey Lesbians, Did You Take a Girl to the Dance/Prom? We Want Your Photos!, autostraddle.com
  • American Civil Liberties Union ACLU, aclu.org