Ein so netter Aufruf aus einem von unbeugsamen Queer-Feminist_innen bevölkerten Örtchen im Rheinland … da muss eine einfach bestellen:

queerfeministischer Taschenkalender 2010

Selbstfinanziert, ohne Werbung, steht auf der Website, und die Kalender brauchen Abnehmerinnen,

…  da wir sonst finanziell ruiniert sind und die Kalender-ag vom Rest der Gruppe mit pinken Federboas zu Tode gekitzelt wird.
Das wäre dann definitiv der erste und letzte queerfeministische Taschenkalender gewesen.

Na dann …

Näheres unter riot-skirts.de/riotskirts_kalender.html
riot-skirts@gmx.de