Das Lesbenfrühlingstreffen in Rostock 2011 rückt näher und damit auch die Vorbereitungen, Programm, Öffentlichkeitsarbeit, Workshopauswahl, Engagement der Kultur Schaffenden … und die Preisgestaltung. Das ist beim LFT immer eine knifflige Sache, weil gut Verdiendende die Wahl haben, über ihr Einkommen zu lügen oder weit mehr zu bezahlen als (ihnen) die Sache Wert ist … oder zu Hause zu bleiben.

Auch dieses Jahr harrten daher viele der neuen Preistabelle und konnten sich über einen ganz besonderen Satz freuen:

Das war … inspirierend. Was dazu zu sagen war, hat Jule Blum für den Lesbenring in einem Offenen Brief an die Rostocker Orgas bei lesben.org veröffentlicht:

Offener Brief des Lesbenring e.V. an die Orgas des LFT Rostock 2011, betrifft die Aufforderung an jede Teilnehmerin, 5 Euro für den Bereich Barrierefrei zu spenden.
(Hier der Link zum Offenen Brief.)

Vielleicht sieht Jule das etwas zu streng. Wir bei L-talk wollen sagen, wir sind auch traumatisiert, aber wir setzen das mal solidarisch und kreativ um:

Vorschlag 1 für ein Button zur Kennzeichnung von besonders Spendenfreudigen, die maximale finanzielle Solidarität mit den Behinderten Bewegungs-Herausgeforderten bewiesen haben:

Wenn eine das nicht leiden mag, wir können auch hipper, aber dafür sollte die stolze Trägerin dann schon richtig blechen:

Krüppellesben sind nicht die einzigen, denen unsere Solidarität gebühren sollte, und wer großzügig ist, muss sich dafür nicht schämen:

Und damit auf dem Lesbenfrühlingstreffen nicht alle durcheinanderkommen, haben wir einen konstruktiven, projektorientierten, inkludierenden und solidarischen Gesamtvorschlag entwickelt:

Ja. So könnte es gehen.

Und damit keine Missverständnisse auftreten:

  1. Wir gehören nicht zur Rostocker Orga 🙂
  2. Das ist Satire. Ärgert euch wenn ihr wollt aber schreibt es uns nicht.
  3. Rostockerinnen, im Vertrauen: Das mit dem Barrierefreiheits-Soli ist eine echte Schnapsidee. Sowas macht man heute nicht mehr.
  4. Satire hin oder her: Wenn nicht gezahlt wird, sieht es in Rostock beim LFT so aus:

_
Links und Quellen: