Die Vorstandsfrauen der Europäischen Interessenvertretung ILGA haben zum 100. Internationalen Frauentag einen Aufruf für mehr Frauen-Engagement für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transpersonen veröffentlicht:


International Women’s Day 2011 from ILGA-Europe on Vimeo

Auf deutsch:

Linda: Frauen waren stark unterrepräsentiert in der Europäischen LGBTI (lesbisch schwulen bisexuellen transsexuellen intersexuellen) Bewegung.

Louise: Es gab – und gibt immer noch – signifikante Barrieren für die Teilhabe von Frauen.

Gabi: Soziale Normen

Tanja: Patriarchat

Linda: Heteronormativität

Louise: Für den Kampf um gleiche Rechte muss die Bewegung alle einbeziehen und repräsentativ zusammengesetzt sein.

Gabi: Tatsächlich sind heute mehr Frauen in der LGBTI Bewegung als vor 15 Jahren.

Tanja: Aber nicht genügend – Frauen brauchen ein stärkeres Gewicht in der Bewegung.

Linda: Lesbische, bisexuelle, trans- und intesexuelle Frauen erfahren immer noch Nachteile auf Grund ihres Geschlechts, ihres Gender, ihrer Geschlechterrollenidentität, des Ausdrucks ihrer Geschlechterrollen und ihrer sexuellen Orientierung.

Louise: Das kann bedeuten, dss sie unter aktuten Formen von Mehrfach-Diskriminierung leiden.

Gabi: Ohne die Beteiligung von Frauen wird die Bewegung nicht die Bedürfnisse aller LGBTI Personen vertreten können.

Tanja: Ohne die Beteiligung von Frauen, wird der LGBTI-Bewegung die Frauenperspektive in ihrem Kampf für Gleichberechtigung fehlen.

Linda: Sei aktiv.

Louise: Engagiere dich.

Gabi: Sei eine Frau in der LGBTI Bewegung.

_

Links und Quellen: