Anne Stuart wurde am 6. Februar 1665 in London geboren. Sie war von 1702 bis 1707 Königin von England und Schottland und von 1702 bis 1714 Königin von Irland. Am 1. Mai 1707 wurde Anne zur ersten Herrscherin über das neu vereinte Großbritannien.

Über Anne Stuart gibt es viele spannende Geschichten. In ihrer Lebens- und Regierungszeit befand sie sich immer wieder nahe dem Zentrum grundlegender Umwälzungen, dazu gehören die Vereinigung Schottlands und Englands zu Großbritannien, die Festlegung des protestantischen Glaubens für den Thron und die ersten Grundlagen für den Ausbau des britischen Empires.

Lesbengeschichtlich interessant ist Anne Stuart insbesondere wegen ihrer Beziehung zu Sarah Jennings.

„Als sie fünf war, wurde Anne ein lebhaftes zehnjährigesMädchen vorgestellt, das Ehrenjungfrau im Hofstaat ihre Mutter war. Anne war sofort völlig hingerissen von ihr. Sarah Jennings erinnerte sich später, „Bereits damals gab sie einer besonderen Liebe zu mir Ausdruck. Diese Neigung erhöhte sich mit unseren Jahren.“ Sarahs berühmter Nachfahre Sir Winston Churchill schrieb von dem „romantischen, ja inbrünstig-leidenschaftlichen Element in Annes Liebe zu Sarah, die das ältere Mädchen lebhaft erwiderte, und dies bereits einige Jahre bevor sie begriff, welche Wichtigkeit eine solche Beziehung in der Welt haben konnte.“
(…) Anne wünschte in ihrer Beziehung zu Sarah keine Beachtung des Zeremoniells und bestand auf Gleichheit und informellem Umgang. (…) In Briefen bestand Anne auf gewöhnlichen Spitznamen: Sarah wurde ‚Mrs. Freemen‘ und Anne war ‚Mrs. Morley‘.“

Anne Stuart an Sarah Jennings:

„Ich schwöre, ich könnte bei Wasser und Brot in vier Wände mit ihr eingeschlossen sein ohne zu murren.“

Anne Stuart an Sarah Jennings

„Nur der Tod kann mich je von Dir trennen. Denn wenn es noch möglich wäre, so bin ich jeden Tag mehr die Deine.“

Anne Stuart an Sarah Jennings

„Sei gewiss, solltest Du jemals etwas so Grausames tun als mich zu verlassen […] werde ich mich einschließen und die Welt nie mehr sehen.“

(alle Zitate aus Rose Collis, 1995, S. 34f)

Auch Annes Verhältnis zu ihren Hofdamen Sarah Churchill und später Abigail Masham war so eng, dass in Biographien immer wieder über ein lesbisches Verhältnis spekuliert wird.

Anne Stuart starb am 1. August 1714 in London.

Links und Quellen:

  • Anne Stuart bei Wikipedia
  • Rose Collis: Verschleierte Porträts, Göttingen: Daphne, 1995