Am 24. März 2010 ist wieder Ada Lovelace Tag und L-talk wird auch dieses Jahr dabei sein!

Worum geht’s?

Der Ada Lovelace Tag ist ein internationaler Bloggerinnen-Tag, an dem die Errungenschaften von Frauen in Technologie und Wissenschaft gefeiert werden.

Der erste Ada Lovelace Tag fand am 24. März 2009 statt und war ein großer Erfolg. Fast 2.000 verpflichteten sich, einen Beitrag zu schreiben und mehr als 2.000 beteiligten sich auf Facebook. Mehr als 1.200 Beiträge wurden in die Ada Lovelace Listen aufgenommen, Hunderte Blogs auf der ganzen Welt beteiligten sich.       

L-talk hat auch dieses Jahr wieder unterschrieben und wir werden mindestens einen Beitrag über eine herausragende Frau in Wissenschaft oder Technik schreiben – letztes Jahr war’s übrigens die Computerfachfrau von nebenan, die unsere Bewunderung fand! Organisiert wird die Aktion von der Journalistin und Bloggerin Suw Charman-Anderson (Bild).

Ada Lovelace

Augusta Ada King, Gräfin Lovelace, wurde am 10. Dezember 1815 geboren. Sie schrieb die ersten Computerprogramme aller Zeiten für Charles Babbage‘ Entwurf einer mechanischen Rechenmaschine, der Analytical Engine. Sie war auch die erste Person, die eine Beschreibung dessen zu Papier brachte, was heute als Computer und Software bezeichnet würde. Ihr war klar, dass ein Computer mehr können würde – und müsste – als die schlichte Addition von Zahlen; ihr Traum war eine Maschine, die auf wissenschaftlicher Grundlage Musik komponieren kann. Leider hatte sie keine Gelegenheitheit mehr, die ganze Bandbreite von Möglichkeiten zu durchdringen: Ada Lovelace starb mit 36 Jahren, am 27. November 1852, an Krebs und an den Folgen der Behandlungsversuche.

Ada Lovelace Tag bei L-talk

Natürlich werden wir den Ada Lovelace Tag von einem lesbischen Blickwinkel aus angehen. Gastbeiträge sind herzlich willkommen!

Links und Quellen: